Marketing Content Design Website

Marketing Content Design Website (by diephay)

Egal ob man als Domainer eine Website zu Werbezwecken erstellen will und Traffic-Schätzungen sucht, das prädestinierte Keyword für die Unternehmensseite finden möchte oder einfach nur die populärsten Themen sucht, die bei Google gesucht werden: Keywords und die damit verbundene Keyword Recherche ist in fast allen Bereichen des Internets sehr wichtig und man sollte sich selbst dazu anhalten, genug Zeit in eine ausführliche Recherche und Planung zu investieren, um so den Grundstein für spätere Erfolge zu legen. Wir zeigen, wie du Keyword-Recherchen richtig durchführst und auf diese Weise das volle Potential deiner Websites ausschöpfen kannst.

Google AdWords Keyword Planner

Google bietet ein kostenloses Tool zum Abschätzen von Traffic zu bestimmten Keywords. Dieser sogenannte Keyword Planner setzt lediglich ein Google-Konto voraus und lässt sich dann bequem nutzen. Bei der Bedienung wählen wir zunächst „Suchvolumen für Keyword-Liste abrufen“ und geben unsere Liste mit Keywords ein. Diese sollte mit allergrößter Sorgfalt und Planung erstellt worden sein, aber später mehr dazu. Nachdem wir unsere Liste eingegeben haben und auf „Suchvolumen abrufen“ geklickt haben, zeigt uns Google zunächst die verschiedenen Anzeigegruppen, in die unsere Keywords fallen. Wir wählen also eine Anzeigegruppe aus und schon sehen wir durchschnittlichen monatlichen Suchanfragen zu jedem einzelnen Keyword. Wichtig ist, dass wir zuvor festgelegt haben, ob wir die Suchvolumina von nur einem Land oder die weltweiten Volumina angezeigt haben möchten. Ein ebenfalls sehr wichtiger Punkt hier ist der Bereich „Wettbewerb“, der uns Aufschluss darüber gibt, wie groß die Konkurrenz für dieses Keyword unter Berücksichtigung des Suchvolumens ist. Ein hohes Suchaufkommen – in Verbindung mit einem niedrigen Wettbewerb – bietet ideale Vorgaben zur Realisierung eines erfolgreichen Projekts. Die Spalte „Vorgeschlagenes Gebot“ zeigt uns an, welches Gebot wir für einen Klick zu diesem Keyword im Zuge einer AdWords-Kampagne abgeben sollten. Achtung: Das von uns festgelegte Gebot sollte dann aber geringfügig über dem von Google vorgeschlagenen Gebot liegen!

Synonyme richtig ermitteln

Die große Frage ist: Für welche Keywords sollten wir die Suchvolumina abrufen? Dies mag zunächst einmal ganz einfach erscheinen, man könnte schließlich einfach die erstbesten Wörter wählen, die einem einfallen. Allerdings wirst du überrascht sein, wie groß die Differenzen zwischen deinen Vorstellungen und den tatsächlichen Suchvolumina sein können, wenn du über deinen Tellerrand hinausblickst. Zur Keyword-Recherche sollte man in jedem Falle ein Synonyme-Tool verwenden, welches zu einem oder mehreren Schlüsselbegriffen Wortfamilien und Synonyme liefert. Ein Beispiel für einen solche Dienst ist Wie-Sagt-Man-Noch.de, eine einfache und kostenlose Möglichkeit zum Finden von Synonymen. Hat man dann eine Liste von vielen Keywords, macht die Benutzung des Keyword Planners erst richtig Sinn und man erhält einen realistischen und zuverlässigen Einblick ins Suchverhalten der Suchmaschinen-Nutzer. Anschließend analysieren wir, welche Keywords ein hohes Suchvolumen mit niedriger Konkurrenz vereinen und darauf konzentrieren wir uns. Herzlichen Glückwunsch: Die idealen Keywords sind gefunden!

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *