Black Hat SEO, oder auch Black Hat Suchmaschinenoptimierung, bezeichnet Mittel und Wege zur Steigerung der Rankings einer Seite zu einem bestimmten Keyword in den Google Suchergebnissen, die gegen die Google Webmaster Richtlinien verstoßen. Black-Hat Techniken werden von Google abgestraft.

Was ist Black Hat SEO?

Black Hat SEO umfasst alle Tätigkeiten innerhalb der Suchmaschinenoptimierung, die nicht mit den Google Webmaster Richtlinien konform sind. Diese Webmaster Richtlinien werden von Google selbst zusammengestellt und geben Richtlinien vor, an die sich Website-Betreiber halten sollten, um möglichst gut zu ranken.

In regelmäßigen Abständen kommt es immer wieder dazu, dass Google seine Algorithmen updatet. Ein Grund hierfür ist, dass Google besser im Erkennen und Abstrafen von Black Hat Methoden sein möchte, um dem Nutzer möglichst gute Suchergebnisse zu liefern, die nicht manuell beeinflusst werden.

Funktioniert Black Hat SEO?

Nicht alles, was Black Hat SEO ist, dient auch wirklich dazu, die eigenen Rankings zu steigern. Einige Techniken sollen auch nur Konkurrenten schwächen, was sich rechtlich jedoch absolut im illegalen Bereich befindet. Andere Techniken sind schlicht und ergreifend von Google nicht erwünscht.

Prinzipiell kommt es auf die verwendete Black Hat Technik an, allerdings funktionieren auch heute noch viele Black Hat Tricks, obwohl Google den Algorithmus regelmäßig updatet. Die wohl häufigste Black-Hat-Optimierung ist die Überoptimierung, also zu starke Optimierung einer Webseite für Suchmaschinen-Crawler.