Footer-Links sind Backlinks, die aus dem Fußbereich einer Webseite stammen. Wie bereits erwähnt, handhabt WordPress den Footer-Bereich intern genau wie eine Sidebar, allerdings erkennt Google mit Leichtigkeit, was eine Sidebar und was ein Footer ist. Im Footer befinden sich neben Hinweisen zur Website selbst und rechtlichen Angaben wie Impressum, Datenschutzerklärung oder Allgemeine Geschäftsbedingungen teilweise auch eine kleine Blogroll oder Links zu anderen Web-Projekten des Website-Betreibers.

Links aus dem Footer einer Webseite sind allgemein betrachtet sehr wenig wert. Der Footer ist der letzte sichtbare Teil einer Website und wird auf Grund dessen von den Besuchern einer Seite nur selten überhaupt wahrgenommen, die Links weisen also geringe Klickzahlen auf, sollten mit nofollow gekennzeichnet sein und sind eher zur rechtlichen Absicherung der Seite gedacht.

Bei Footer-Links sollte man außerdem vorsichtig sein: Gehackte Seiten werden oft so manipuliert, dass im Footer dofollow-Links auf andere Websites zeigen. Im kleinen Stil dient dies der kurzfristigen Ranking-Steigerung der verlinkten Seite, im großen Stil der Abwertung der verlinkten Seite (was rechtlich übrigens unlauterer Wettbewerb und damit strafbar ist).

Auch wenn ein kleiner Anteil an Footer-Links zu einem natürlichen Backlink-Profil dazugehört und absolut unbedenklich ist, sollte man hier eher keinen aktiven Linkaufbau betreiben.