Laut Definition aus Lehrbüchern, Wikipedia und anderen Quellen ist die Suchmaschinen-Optimierung die Summe von Handlungen, die dazu dienen, das Ranking einzelner zu optimierender Websites in den Suchergebnissen (SERPs = Search Engine Result Pages) populärer Suchmaschinen zu bestimmten Suchbegriffen (Keywords) zu steigern.

Diese Definition klingt zunächst einleuchtend und erweckt den Verdacht, dass die meisten Handlungen innerhalb einer SEO-Kampagne durchaus einem bestimmten Muster folgen, das ohne weiteres erlernt werden kann. Dies stimmt nicht ganz: Die OnPage-Optimierung kann zwar durchaus als eine Art „Muster“ gesehen werden, für das ein Leitfaden existiert, für die OffPage-Optimierung und das damit verbundene Linkbuilding gibt es jedoch kaum sinnvolle Anweisungen, denn hier ist vor allem eine Sache gefragt, die einen guten SEO von einem schlechten SEO unterscheiden: Kreativität.

In letzter Zeit zeigt sich im Bereich der Suchmaschinenoptimierung ein Trend, der mehr und mehr ein Zusammenwachsen der beiden Optimierungsarten darstellt, das sogenannte Content-Marketing. Content Marketing ist eigentlich nur ein neuer Mode-Begriff für eine Technik, die in der SEO schon immer fester Bestandteil der Optimierungen war und heute auf Grund von Panda- und Pinguin-Updates noch wichtiger scheint als jemals zuvor: Gute Inhalte erstellen, die von anderen Webmastern oder Bloggern freiwillig verlinkt werden.

Oft stellen unerfahrene SEOs oder Webmaster die Frage, ob SEO überhaupt von Google akzeptiert wird oder ob Google rigoros alle überoptimierten Seiten aus dem Index entfernt. Natürlich entfernt Google überoptimierte Seiten, da diese oft keinen Mehrwert für den Suchmaschinen-Nutzer bieten, sondern ausschließlich auf die Optimierung für Crawler (Suchmaschinen-Bots) ausgelegt sind. Google selbst will jedoch, dass „gutes“ SEO betrieben wird, da optimierte Seiten dem Algorithmus bei der Auswertung und Kategorisierung von Webseiten helfen und Google damit den Job erleichtern.

Die Unterteilung der Suchmaschinenoptimierung in OnPage- und OffPage-Faktoren hat dazu geführt, dass manche SEOs sich ausschließlich auf OnPage-Optimierungen und andere nur auf Linkaufbau spezialisiert haben. Zwar kann man auch mit nur einer Taktik durchaus Erfolg haben, die besten Rankings jedoch erhält man in der Regel über eine Kombination der beiden Techniken, weshalb ich in diesem Buch auch gleichmäßig auf beide Optimierungsarten eingehen werde. Zunächst erkläre ich im Folgenden die verschiedenen SEO-Arten.