Der PageRank (kurz: PR) ist der wichtigste Grund dafür, warum Google heute die erfolgreichste Suchmaschine im englisch-sprachigen und europäischen Raum ist. Der PageRank ist ein Bewertungssystem für Webseiten von 0 – 10 und misst nicht die Qualität der Webseite an sich, sondern die Qualität des eingehenden Linkjuice.

Bei SEOs ist der PageRank heute sehr unbeliebt, da er ein schwacher Indikator für die Qualität einer Seite ist und sehr leicht manipuliert werden kann. Aus diesem Grund entfernt sich auch Google zunehmend vom PageRank als Ranking-Kriterium, bzw. überhaupt von Backlinks.

Im Jahr 2014 erklärte Google offiziell, den PageRank in seiner Toolbar nicht mehr zu updaten, was jedoch nicht bedeutet, dass er jetzt komplett überflüssig ist. Nach wie vor ist der PageRank eine geeignete Methode, um zu erörtern, wie viel ein Link von einer Webseite mit einem gewissen PageRank wert ist. Je höher der PageRank, desto wertvoller der Link für die verlinkte Webseite.

Bis eine Website einen PageRank von 1 erhält, kann es sehr lange dauern: Bis zu ein Jahr ist nichts ungewöhnliches. PageRank 8 ist bereits enorm hoch und die PageRanks 9 und 10 erreichen gewöhnliche Websites in der Regel nicht. Diese Ränge bleiben aller Wahrscheinlichkeit nach zu urteilen großen sozialen Netzwerken und Firmen-Websites vorbehalten.

Ob der PageRank im Laufe der Zeit komplett von der Bildfläche verschwindet, lässt sich schwer abschätzen – der Verlust an Wichtigkeit im Bereich der Suchmaschinen-Optimierung lässt sich jedoch nur schwer leugnen. Allerdings hat der PageRank auch außerhalb der Suchmaschinenoptimierung eine wichtige Funktion.

Für die Käufer und Verkäufer von Website-Projekten und Domains spielt der PageRank eine große Rolle. Vor allem beim Kauf und Verkauf von Expired Domains, denn diese werden nur zu Link-Zwecken erworben und der PageRank ist das eindeutigste Signal für viele qualitativ hochwertige eingehende Backlinks. 

Der PageRank ließ sich mit Hilfe von starken Links leicht nach oben beeinflussen. Ebenso ist es Möglich, durch eine Weiterleitung den PageRank einer URL zu spiegeln, weshalb man sich nie direkt auf den PageRank als Qualitätsmerkmal verlassen sollte, sondern auch die Backlinks überprüfen sollte.