Expired Domains, also abgelaufene Domains, sind solche, die einmal registriert waren und dann nach einer gewissen Zeit wieder gekündigt wurden. In Folge dessen sind diese Domains dann wieder für die Öffentlichkeit registrierbar. Die für Google und andere Suchmaschinen relevanten Daten wie PageRank, Backlinks und Domainpop bleiben jedoch oft erhalten.

Da diese Domains oft noch Backlinks besitzen und einen PageRank haben, werden diese häufig von SEOs registriert und dann zur Suchmaschinenoptimierung genutzt. Im Laufe der Zeit hat sich ein komplettes wirtschaftliches Ökosystem rund um Expired Domains gebildet – viele Unternehmen haben sich auf die Registrierung und den Weiterverkauf von abgelaufenen Domains spezialisiert.

Für die Nutzung von Expired Domains gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine Option besteht darin, die Domain per 301-Redirect auf eine existierende Webseite umzuleiten und somit den Linkjuice dorthin zu verfrachten. Diese Methode ist mit geringen Kosten verbunden, da kein Webspace benötigt wird, sondern nur die Domain bei einem Anbieter registriert werden muss.

Die Alternative zur Umleitung stellt die Nutzung als Webseite oder Blog innerhalb eines Private-Blog-Networks dar. Hier wird Webspace benötigt, sodass zusätzliche Kosten anfallen; zusätzlich muss unter Umständen viel Arbeit aufgewendet werden, um die Seiten durch Inhalte wieder benutzbar zu machen. Anschließend können von dort Backlinks zu relevanten Seiten gesetzt werden.

Um sich den Aufwand der Content Erstellung zu sparen, veröffentlichen einige SEOs auf den Expired Domains den Inhalt des vorherigen Besitzers, sowie teilweise sogar den vorherigen HTML Code. Meist werden diese Inhalte von Archive.org heruntergeladen, einer Website die es sich zur Aufgabe gemacht hat das Internet zu archivieren.

Die Nutzung von Expired Domains für die Suchmaschinenoptimierung stellt eine Art Grauzone im Hinblick auf die Akzeptanz durch Google dar. Die Nutzung von Blog-Netzwerken ist ohnehin ein Verstoß gegen die Webmaster Richtlinien, die Umleitung einer Domain ist kein expliziter Verstoß. Am einfachsten ist jedoch der Aufbau einer separaten Seite.